Gleichzeitig mit dem Bau des Priesterseminars wurde 1766/67 die barocke Seminarkirche errichtet. Der Freskomaler Fr. A. Zeiller und der Stuckateur Fr. Singer schufen einen herrlichen Innenraum. Die Einrichtung ist z. T. in heiterem Rokoko, z. T. in strengerem Klassizismus angefertigt.

b_0_300_16777215_00_images_Kirchen__Seminarkirche_1.jpg