„Der Herr sprach zu Abram: Zieh weg aus deinem Land, von deiner Verwandtschaft und aus deinem Vaterhaus in das Land, das ich dir zeigen werde.“       Gen 12,1

 

Dieser Satz aus dem Alten Testament begleitet mich schon mein ganzes Leben. Ich bin immer mutig neue Wege gegangen. Ob es bei der Wahl einer technischen Schule für Hochbau war, oder der Umzug nach Innsbruck zum Theologiestudieren. Ein Jahr in einem Kloster gehört genauso dazu, wie nach Wien in eine unbekannte, riesige Stadt zu gehen, um für Radio Maria zu arbeiten.

Ein großer Aufbruch war der nach Osttirol, um zu heiraten und auf einem Bauernhof zu leben. Meine Wege waren und sind bunt, voller Aufbrüche und Wagnisse. Aber immer hat sich der zweite Teil der Verheißung an Abram bewahrheitet:

„Ich werde dich zu einem großen Volk machen, dich segnen und deinen Namen groß machen. Ein Segen sollst du sein.“ Gen 12,2

Ob in der Arbeit in der Pfarre Hl. Familie in Lienz, im Jugendzentrum das ich leite, oder einfach nur in meiner Familie, in der ich meine Schwiegermutter seit langem pflege: Gottes Segen begleitet mich. Er ermutigt mich immer wieder von neuem, seine Wege zu beschreiten und ihm zu vertrauen. Sogar dann wenn mich der Weg jetzt nach Brixen, zu Ihnen, in diese neue Pfarre führt.

Ich hoffe auch hier meine Stärken und meine Fähigkeiten für die Kirche, für die Menschen und für Gott einsetzen zu können. Und ich freue mich schon sehr, auch hier Gottes Nähe und seinen Segen gemeinsam mit Ihnen zu erleben.                                                

  Maga. theol. Karoline Eder